Pasta

Informationen im Umgang mit frischer Pasta

CASALUKO Pasta & Pesto Manufaktur - Wichtige Hinweise im Umgang mit frischer Pasta:

Lagerung und Transport:

Frische Pasta, insbesondere gefüllte Ravioli sollten möglichst in der Kühlkette bei 4-6 °C gelagert werden. Offen im Kühlschrank in einer Tüte kann die Pasta etwa 3-4 Tage verbleiben. Wird die frische Pasta direkt eingefroren, so beträgt die Haltbarkeit bis 3 Monate. Bei dem Einfrieren ist darauf zu achten, dass jede Ravioli am besten auf Butterbrotpapier oder Backpapier einzeln liegt. Dadurch wird ein mögliches Verkleben vermieden.

Zubereitung:

Die frische gefüllte Pasta/Ravioli muss in gesalztem reichlich kochendem Wasser 3-4 Minuten kochen. Es genügt nicht, wenn sie nur bedeckt im Wasser liegen. Nach etwa 3 Minuten Kochzeit sieht man die Ravioli aufsteigen und oben schwimmen. Danach mit einem Schöpfsieb aus dem Wasser holen (nicht wie ein paar Kartoffeln abgießen, sonst besteht die Gefahr des Verklebens) abtropfen lassen und servieren. Gefrorene Pasta/Ravioli kann ebenfalls direkt in das kochende Wasser geworfen werden, lediglich die Kochzeit verlängert sich um etwa 1 Minute.

Die frische ungefüllte Pasta/Tagliatelle/Spaghetti darf nur je nach Dicke zwischen 30 Sekunden und 1 Minute in gesalztem reichlich unbedingt kochendem Wasser liegen. Kochen sie länger, erhält man klebrige Pasta. Man kann gut erkennen, wenn das Wasser anfangs sprudelt, die Nudel hineingeworfen wird und dabei kurzzeitig die Temperatur sinkt, das nach etwa 20 Sekunden erneut ein Sprudeln des Wassers zu sehen ist. Meist ist dann die ideale Garzeit erreicht.

Viel Spaß mit der Pasta wünschen Ihnen Saskia und Carsten